Qi Gong

Qi Gong - Energiearbeit für Jung und Alt in der Stadt Zürich

Was ist Qi Gong?

Chi bedeutet Lebenskraft/ Energie und Gung bedeutet Arbeit/ Disziplin. Qi Gong lässt sich als Energiearbeit übersetzen und ist die Kunst, die eigene Lebenskraft fliessen zu lassen. Es besteht aus einfachen Bewegungsabfolgen in Verbindung mit natürlichem Atmen und hat einen meditativen Charakter.

Qi Gong konzentriert und verteilt die Energie in den Meridianen, öffnet blockierte Kanäle und befördert die Energie dorthin, wo sie gebraucht wird. Deshalb kann Qi Gong auch als “Shiatsu in Bewegung” angesehen werden.

Lange Zeit war Qi Gong eines der am besten gehüteten Geheimnisse der chinesischen Medizin. Aufgrund seines unschätzbaren Nutzens für das Gesundheitswesen gingen immer mehr Meister mit ihrem Wissen an die Öffentlichkeit. Heute begeben sich täglich Millionen von Chinesen, jung und alt, in die Pärke um Qi Gong zu üben und allmählich wird Qi Gong auch im Westen immer beliebter.


Für wen eignet sich Qi Gong?

Durch seine sanfte und schonende Art kann Qi Gong in jedem Alter (je früher je besser) praktiziert werden. Die Bewegungsabfolgen sind einfach zu erlernen und ein Einstieg ist jederzeit möglich.

Aufgrund 5000 jahrelanger Erfahrung sowie unzähligen Studien ist der therapeutische Nutzen des Qi Gong unbestritten. Inzwischen wird Qi Gong in der ärztlichen und psychotherapeutischen Praxis genauso eingesetzt, wie in klinischen Einrichtungen zur Rehabilitation und Behandlung chronischer Krankheiten.

Allgemein stärkt Qi Gong unser Immunsystem und erhöht unsere Vitalität. Es wirkt stressabbauend und fördert Konzentration, Ausgeglichenheit und innere Ruhe. Unter anderem wirkt Qi Gong sehr erfolgreich bei Asthma, Bronchitis, hohem Blutdruck, Schlafstörungen, Arthritis, Parkinson, Multiple Sklerose, Migräne, Kopfweh und körperlichen Schmerzen.


Haben Sie Interesse oder Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.